Testbericht Master Lin Gold&Pearl Face Serum

Vor einiger Zeit habe ich von Master Lin dieses Gesichtsserum unentgeltlich zum Testen zugesendet bekommen. Meine Testberichte beziehen sich aber davon unabhängig immer auf meine persönliche und ehrliche Meinung zum jeweiligen Produkt.

Master Lin produziert die Produkte auf der Basis von TCM, der traditionellen chinesischen Medizin, in Österreich. Dies alleine ist für mich schon ein Pluspunkt für das Produkt.

Das Serum ist in einem schönen Pumpspender mit Umkarton und Beipackzettel verpackt.Der Flacon enthält 35ml. Bei regelmäßiger Anwendung reicht es ca für drei Monate.

 

Schon ein einzelner Hub reicht für die Anwendung aus. Das durchsichtige Gel ist beim Auftragen auf die Haut kurz klebrig. Dies ist bei einer geligen Textur ganz normal. Es zieht sehr schnell ein. Im Sommer kann dies bei eher öliger Haut schon als ausreichende Hautpflege genügen. Bei trockener Haut sollte anschließend noch eine Pflegecreme aufgetragen werden. Der Duft hat mich die ersten beiden Tage beschäftigt und ich schlug mir wirklich die Hände auf den Kopf, als ich des Rätsels Lösung fand. Lavendelöl ist von den ätherischen Ölen der vorherrschende Duft und deshalb für mich ein weiterer Pluspunkt. Da die Menge an ätherischen Ölen doch etwas höher ist, würde ich Menschen mit Unverträglichkeiten bei ätherischen Ölen zur Vorsicht raten.

Das Serum ist bei gestresster, angegriffener und müder Haut besonders geeignet.

Richtig überzeugt war ich dann nach ca. drei Wochen Anwendung des Serums. Nicht nur mir fiel positiv auf, das bei den Fältchen eine Tiefenminderung optisch sichtbar wurde. Auch mein Mann fiel es speziell bei der Nasolabialfalten auf.

Das Produkt trägt mit dem Natrue Siegel die Zertifizierung als Naturkosmetik.

Herzliche Grüße

Regina

Naturkosmetikfachberaterin

www.nako.at

Schreibe einen Kommentar